Gestaltungsrichtlinien

Mit dem Laser-Sinter-Verfahren, das AnyShape einsetzt ist der Bau jeder beliebig komplexen Struktur möglich. Trotz allem möchten wir auf ein paar Punkte hinweisen, damit die Teile nach dem Bau auch ihre volle Funktionaliät besitzten.

Allgemeine Hinweise

Es können Wandstärken von einer Dicke von 0,15 mm gebaut werden. Es wird aber empfohlen,Wandtsärken von mind 1 mm zu konstruieren, da dies den Bauteile mehr stabilität verleiht

Beim Skalieren von Bauteile ist darauf zu achten, dass evtl. manche Bauteile sehr klein und filigran werden und unter umständen leicht abbrechen

Das Herstellen von komplett geschlossenen und hohlen Körpern ist mit diesem Verfahren leider nicht möglich. Um hohle Körper zu erzeugen muss immer eine Öffnung vorhanden sein, durch welche das nicht verfestigte Pulver entfernt werden kann.


Bewegliche Verbindungen

Zwischen Welle und Nabe sollte ein Abstand von mind. 0,3 mm eingehalten. Andernfalls besteht die Gefahr dass durch den Bauprozess sich die Welle mit der Nabe verbindet und damit die Beweglichkeit verloren geht.

Weiterhin ist auch darauf zu achten, dass die bewegliche Verbindung so kontruiert ist, dass nicht verfestigtes Pulver wieder mit Druckluft entfernt werden kann. Evtl. müssen noch Öffnungen vorgesehen werden.



Verschachtelte Bauteile

Das Herstellen von verschachtelten Bauteile ist möglich. Z.B. eine Kugel, welche sich innerhalb einer Kugel befindet. Hier ist aber auch darauf zu achten, dass das nicht verfestigte Pulver wieder entfernt werden kann(Druckluft)

Auch das Herstellen von Bauteilen mit Hinterschnitten oder z.B. in der Wand integrierten Kanälen ist möglich!

Sollten noch Fragen offen sein, oder Unsicherheiten bestehen, dann kontaktieren Sie uns bitte. Wir beraten Sie gerne!